Sie sind hier: Home > Aktuelles >

Neue Impulse für die Kamenzer Innenstadt


Pressemitteilung Stadt Kamenz, 04.07.2016

Aus alt mach neu oder aus eins mach zwei, dachten sich zwei Unternehmerpersönlichkeiten nachdem sie miteinander bekannt gemacht wurden. Einer von ihnen, Olaf Böttcher aus Kamenz, im Volksmund auch Fernseh-Radio Böttcher genannt. Der zweite im Bunde, Jan Kubasch aus Bautzen,
Geschäftsführer von „Fuss und Schuh“.

Olaf Böttcher übernahm 1987 das Geschäft seines Vaters, das bereits seit 1919 als Elektronikgeschäft bestand und blickt selbst auf eine 37-jährige Unternehmertätigkeit zurück. An den Ruhestand denkt der rührige Unternehmer mit seinen 67 Jahren noch lange nicht. Im Gegenteil, er ist für Neues offen und hatte vielleicht gerade deshalb ein offenes Ohr, als die Wirtschaftsreferentin Doreen-Charlotte Hantschke ihn mit Herrn Kubasch bekannt machte.

Der Kontakt zu Jan Kubasch kam bereits Mitte 2015 über die Stadtplanerin Friederike Bobke zustande. Im engen Zusammenspiel mit der Stadtplanerin stellte die Wirtschafsreferentin dem Investor eine Reihe leerstehender Ladeneinheiten u.a. am Markt, in der Bautzner Straße oder auch der Klosterstraße vor. Auch Objekte wie das Winzereck und die Immobilie Ecke Pulsnitzer/Zwingerstraße wurden ins Kalkül gezogen. Auf die Frage, weshalb „Fuss und Schuh“ nicht in eines der zahlreichen leerstehenden Geschäfte einzieht, antwortet die Wirtschaftsreferentin: „Es war nicht ganz einfach, das passende Objekt für „Fuss und Schuh“ zu finden. Bei den vom Unternehmen ins Auge gefassten leerstehenden Ladeneinheiten spielten die Interessenlagen von Mieter und Vermieter leider nicht zusammen. Das ist allerdings zwingend erforderlich, damit im wahrsten Sinne des Wortes ein Schuh draus wird.“

Mit zwei Filialen in Bautzen und weiteren Geschäften in Neukirch, Bischofswerda und Löbau ist „Fuss und Schuh“ bereits heute eine feste Größe in der Region. Nun plant „Fuss und Schuh“ den umfangreichen Service rund um gesunde und kranke Füße auch am Kamenzer Markt zu etablieren.

Deshalb wird die Gewerbeeinheit im Erdgeschoss des Wohn-und Geschäftshauses von Olaf Böttcher flächenmäßig neu geordnet. Künftig wird sie Platz für zwei große Ladeneinheiten bieten. Schon Mitte September sollen die Bauarbeiten beginnen. Die Eröffnung ist für den 01.November 2016 geplant. Das Sortiment des Elektronikfachgeschäftes wird künftig im oberen Teil der Gewerbeeinheit zu finden sein. Der ehemalige Zugang auf der Marktseite wird reaktiviert und das Sortiment verbreitert. „Fuss und Schuh“ wird den unteren Teil der Erdgeschosszone im Objekt Markt/Ecke Kurze Straße nutzen.

Bis dahin sind noch einige Aufgaben zu lösen, die neben der Wirtschaftsförderung und dem Bauamt, Bereiche wie Ordnung & Sicherheit oder auch das Citymanagement berühren. Damit sich das Unternehmen von vorn herein in der Unternehmenslandschaft der Stadt wohl fühlt und Aktionen wie
die Einkaufsnacht oder die verkaufsoffenen Sonntage mit seinem Angebot bereichern kann, wird die Citymanagerin Jan Kubasch frühzeitig mit den Akteuren des Cityinitiative e.V. in Kontakt bringen.

Teamarbeit ist eben erfolgreich, wenn das Ergebnis stimmt und darauf können wir uns bereits heute freuen.






Wachstumsregion Dresden
Das Projekt „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“ wird mit Mitteln des Freistaates Sachsen nach der Förderrichtlinie FR-Regio des Staatsministerium des Innern gefördert.