Wohn- und Bauplatzangebote


Für die Richtigkeit der aufgeführten Immobilien-Einträge übernimmt der Betreiber von wachstumsregion-dresden.de keine Haftung. Die ausschließliche Verantwortung trägt der jeweilige unter "Kontakt" aufgeführte Inserent.

Baustandort Karl-Marx-Str.


Bilder:

Download: Exposé [519.33K]

Objektart: Baugrundstücke

Anschrift: Karl-Marx-Str., 01917 Kamenz

Gesamtfläche: 540,00 m²

Kaufpreis: mind. 44,00 €/m²

Verfügbarkeit ab: ab sofort

Beschreibung:
Standort: Karl-Marx-Straße

Planungsrechtliche Beurteilung

Das hier betrachtete Flurstück 985/1 ist in nördlicher Richtung zur Innenstadt Kamenz gelegen. In der Nähe befindet sich der Gewerbepark „Alte Windmühle“.

Das o.g. Grundstück ist im Flächennutzungsplan als Wohnbaufläche gem. § 1 Abs. 1 Nr.1 BauNVO dargestellt. Es befindet sich nicht im Geltungsbereich eines qualifizierten Bebauungsplanes und gehört deshalb zum unbeplanten Innenbereich gem. § 34 BauGB. Die bauliche Nutzung ergibt sich aus dem § 4 BauNVO. Das Maß der baulichen Nutzung ist im §17 BauNVO festgelegt mit einer GRZ von 0,4 und einer GFZ von 1,2.

Die unmittelbar angrenzende Bebauung ist durch mehrgeschossigen Wohnungsbau mit teilweise villenartigem Charakter geprägt.

Verkehrsrechtliche Beurteilung

Das Grundstück ist verkehrsmäßig erschlossen und liegt unmittelbar an der Karl-Marx-Straße und fortführend an der Nordstraße.

Es sind ausreichend Parkflächen auf dem Grundstück bereitzuhalten.

Medienseitige Erschließung

Anschluss an das Trink- und Abwassernetz ist projektbezogen über die ewag Kamenz zu prüfen.

Löschwasserversorgung ist zu klären.

Kontakt:
Ute Grum
Telefon: 03578/379212
E-Mail: ute.grum@stadt.kamenz.de

Für die Richtigkeit der aufgeführten Einträge übernimmt der Betreiber von www.wachstumsregion-dresden.de keine Haftung. Die ausschließliche Verantwortung trägt der jeweilige unter "Kontakt" aufgeführte Inserent.

zurück








Wachstumsregion Dresden
„Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.“