Sie sind hier: Home

Aktuelles


An dieser Stelle informieren wir Sie über die Neuigkeiten aus der Wachstumsregion Dresden. Neben aktuellen Informationen zum Projekt und zum Arbeitsmarkt erhalten Sie Wissenswertes rund um das Leben in der Wachstumsregion Dresden.

Sonderbonus beim Jobportal!

 

Bis 30.09.17 den Sonderbonus nutzen. Alle Infos zum Jobportal finden Sie unter: www.jobportal-wachstumsregion-dresden.de


Unternehmerabend KAMENZ 2017

22.08.2017
 

Digitalisierung - wo fängt sie an und wo hört sie auf? Zu diesen Themen kann man sich auf dem nächsten Unternehmerabend in Kamenz Anregungen holen, wie man diese Entwicklung als Chance für das eigene Unternehmen sehen kann. Weiterlesen...


Fachkräftebedarf: (k)ein Thema in Großenhain?

Pressemitteilung Stadt Großenhain, 10.08.2017
 

Erstmals luden Oberbürgermeister Dr. Sven Mißbach und die Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung Großenhain am 10. August zu einem Unternehmensstammtisch ein. Thema des Abends war der wachsende Fachkräftebedarf, der auch Großenhainer Betriebe und Gewerke zunehmend vor immer größer werdende Herausforderungen stellt. Mehr als 30 geladene Firmen- und Behördenvertreter konnte Oberbürgermeister Dr. Sven Mißbach an diesem Abend im Stadtpark-Restaurant „Mücke“ begrüßen, darunter auch Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière. Als Schirmherr organisiert er seit vielen Jahren gemeinsam mit seinem Landtagskollegen Sebastian Fischer den Großenhainer Ausbildungsmarkt, der seit zwei Jahren als Großenhainer Ausbildungstag stattfindet. Weiterlesen...


Neues Jobportal ist online!

Pressemitteilung, 13.07.2017
 

Es gibt Neuigkeiten vom Projekt „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“. Ab sofort ist das neue Jobportal online. Bislang war es gar nicht so einfach, im Internet gezielt nach passenden Stellenangeboten in der Wachstumsregion Dresden zu suchen. Aber mit dem regionalen Jobportal ändert sich das nun. Denn hier veröffentlichen ausschließlich Unternehmen aus der Wachstumsregion Dresden ihre Stellenangebote – vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum großen Unternehmen. Weiterlesen...
 


Netzwerktreffen der Rückkehrer-Projekte

Pressemitteilung, 28.06.2017, Reno Rössel (Servicestelle Heimat vom Fachkräftenetzwerk Oberlausitz)
 

Das in der Oberlausitz Fachkräfte gesucht werden, ist längst kein Geheimnis mehr. Das es zahlreiche Projekte gibt, die Rückkehrer und Neustarter unterstützen, muss sich noch rumsprechen. Weiterlesen...


Kostenfreies W-LAN für Radeberg

Pressemitteilung, 01.06.2017
 
Ab sofort stehen in Radeberg auf dem Marktplatz sowie in der Stadtbibliothek je ein kostenfreier WLAN Hotspot zur Verfügung. Damit können die Besucher pünktlich zum Radeberger Bierstadtfest 2017 diesen neuen Service in Anspruch nehmen.

 
Bewohner der Stadt und Gäste haben nun gleichermaßen die Gelegenheit bis zu 120 min ohne Kosten die Hotspots mit ihren mobilen Endgeräten wie Smartphone oder Tablet zu nutzen, um sich z.B. Informationen über die Stadt oder das Wetter zu verschaffen oder in der Bibliothek im Internet ohne Verbrauch des eigenen Datenvolumens zu recherchieren. Es können bis zu 40 Nutzer gleichzeitig eingeloggt sein (die Hotspots stehen von 06:00-24:00 Uhr täglich zur Verfügung). Zum Verbindungsaufbau braucht nur das W-LAN Netz „Stadt-Radeberg“ angeklickt zu werden. Und schon kann losgesurft werden. Dadurch wird sich auch die Aufenthaltsqualität in der Radeberger Innenstadt weiter merklich erhöhen.

 
Zusätzlich wurde ein weiterer Hotspot im Ratssaal des Rathauses installiert, um einen Internetzugang für öffentliche Veranstaltungen oder z.B. während der Stadtratssitzungen zu ermöglichen.
  
Die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen werden selbstverständlich berücksichtigt, diese beinhalten eine Speicherung der Verbindungsdaten für zehn Wochen, aufgerufene Inhalte werden nicht gespeichert. Betrieben werden die Hotspots durch die Firma Hotspot Sachsen aus Johnsdorf.


8. Unternehmerinnentag im Landkreis Bautzen (31. Mai 2017 in Radeberg)

 

„Das Gespür für Chancen und die Fähigkeit sie zu nutzen, sind die Schlüssel zum Erfolg“ (Autor unbekannt)
.

.. und jeder dieser Schlüssel öffnet Ihnen eine neue Tür.

Liebe Unternehmerinnen!
Beim 8. Unternehmerinnentag treffen sich engagierte Frauen unserer Region. Kontakte knüpfen, sich kennenlernen, Wissen erweitern,
miteinander vernetzen – hinter jeder Tür steckt eine neue Herausforderung!


... schließen Sie beim Unternehmerinnentag gemeinsam neue Türen auf! Weitere Informationen sowie das Anmeldefomular finden Sie hier.


Viele Chancen für eine Karriere in der Oberlausitz

Pressemitteilung Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH, 12.04.2017

 

Die Oberlausitz präsentiert sich auf der bonding-Firmenkontaktmesse am ersten Messetag, Mittwoch, den 19.04.2017 an der TU Dresden.

Gemeinsam mit den Städten Bautzen, Görlitz und Zittau sowie der Initiative „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“ präsentiert sich die Oberlausitz unter dem Label „Oberlausitz – das VIELECHANCENLAND“ auch in diesem Jahr wieder auf der bonding, initiiert und organisiert durch die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH (MGO). Weiterlesen...


Die Wachstumsregion Dresden präsentiert sich auf der Messe "WIR"

31.03.2017

  

 

Noch scheint alles ruhig. Der Messestand ist aufgebaut. Ab heute startet die WIR, die Messe des Landkreises Bautzen. Das Projekt Ab in die Wachstumsregion Dresden präsentiert sich gemeinsam mit der Stadt Kamenz am Messestand E 225 und präsentiert die vielfältigen Chancen in der Region zu leben und zu arbeiten. Kommen Sie vorbei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.



Kooperation mit den „Dresdner Industrietagen“

(Wilfried Rosenberg, BVMW Gst. Oberlausitz) 

 

Rückkehrer suchen in der Wachstumsregion Dresden attraktive Unternehmen, so wie auch Studierende im Wirtschaftsraum.
Es liegt damit sehr nahe eine aktive Zusammenarbeit von Initiatoren zu organisieren.
Die „Dresdner Industrie-Tage“ sind eine BVMW-Fachkräfteinitiative, die die Kräfte attraktiver Unternehmen bündelt, Erfahrungen austauscht und interessierte Fachkräfte in der Zeit von
15.05.2017 bis 19.05.2017 zu sich im Unternehmen einlädt.

Wie das geht ist auf der Homepage www.dresdner-industrietage.de dar gestellt.

Zuvor wird beim Forum DI(T)alog Mittelstand Wissenschaft „Innovationsfähigkeit stärken-Personalmanagement qualifizieren“ auch eine gerade von der HTW Dresden im Auftrage des BVMW Oberlausitz realisierte Befragungsstudie ausgewertet.
Staatssekretär Uwe Gaul (SMWK) wird ebenso erwartet wie Oberbürgermeister Roland Dantz (Kamenz), der den Unternehmern die Initiative „Als die Wachstumsregion Dresden“ vorstellt.


Die Stadt Radeburg aus dem Landkreis Meißen tritt dem Gemeinschaftsprojekt „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“ bei

Pressemitteilung, 01.03.2017
 

Die Wachstumsregion Dresden wächst weiter. Rund ein Jahr nach dem Projektbeitritt der Landeshauptstadt Dresden, wird die Stadt Radeburg ein weiterer Kooperationspartner des Pilotprojektes „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“. Weiterlesen...


Großenhain präsentiert sich auf der Dresdner Reisemesse

Pressemitteilung, 12.01.2017
 

Nicht zum ersten Mal, aber erstmalig unter dem Dach des Tourismusverbandes Sächsisches Elbland e.V. stellt sich die Stadt Großenhain auf der „Dresdner Reisemesse“ mit ihren touristischen Angeboten vor. Zu finden ist der Stand D09 vom 27. bis 29. Januar 2017 in der Deutschlandhalle 3 auf dem Messegelände. Weiterlesen...


Ergebniskonferenz 2016 des Pilotprojektes „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“

Pressemitteilung, 22.11.2016
 

Radeberg. Im Conrad-Brüne-Haus der Radeberger Exportbierbrauerei GmbH fand erstmalig eine Ergebniskonferenz des Pilotprojektes „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“ statt. Neben der Vorstellung der Projektergebnisse stand die Diskussion über die Chancen einer funktionierenden Stadt-Umland-Beziehung und die Schwerpunkte der weiteren Projektarbeit im Mittelpunkt der Veranstaltung. Weiterlesen...


Daimler baut globalen Produktionsverbund für Lithium-Ionen-Batterien auf

Presse-Information, 24.10.2016

 

Stuttgart/Kamenz - Daimler startet die Bauphase für eine zweite Batteriefabrik bei der hundertprozentigen Tochter ACCUMOTIVE am Standort Kamenz und geht damit einen weiteren konsequenten Schritt in Richtung Elektromobilität. Mit einer Investition von rund 500 Millionen Euro entsteht in Kamenz eine der modernsten und größten Batteriefabriken Europas. Zum offiziellen Spatenstich trafen sich Prof. Dr. Thomas Weber (Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung), Markus Schäfer (Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain Management) und Frank Blome (Geschäftsführer Deutsche ACCUMOTIVE GmbH & Co. KG) mit Stanislaw Tillich (Ministerpräsident des Freistaates Sachsen und Präsident des Bundesrates) und weiteren Vertretern aus Politik und Wirtschaft. Weiterlesen...

 


Nach den Sternen greifen

Pressemitteilung, 22.09.2016
 
Vor den Toren der Stadt Kamenz baut die Daimler AG ihre Aktivitäten rund um die Elektromobilität konsequent aus und investiert rund 500 Millionen Euro in den Bau einer neuen Batteriefabrik bei ihrer Tochter ACCUMOTIVE.
 
Das Unternehmen produziert am Standort im Gewerbegebiet „Am Ochsenberg“ Batterien für Elektro- und Hybridfahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und smart. Rund 400 Mitarbeiter sind hier aktuell beschäftigt.
 
Dabei setzt man auch auf den Nachwuchs. Ab 2017 werden in dem Unternehmen erstmals
Ausbildungsplätze zum Industriemechaniker/in, Mechatroniker/in, Industriekaufmann/-frau und zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) angeboten.
 
Interessenten können sich auf der Karriere-Website der Daimler AG oder der Projektwebsite der Wachstumsregion Dresden über die Ausbildungsprofile informieren und dort auch direkt bewerben.
 
Links: www.daimler.com/karriere; www.wachstumsregion-dresden.de

Neue Partner für das Modellprojekt „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“

Pressemitteilung, 14.09.2016
 
Die Agenturen für Arbeit Dresden, Riesa und Pirna sowie der BVMW Wirtschaftsregion Dresden treten dem regionalen Gemeinschaftsprojekt als Unterstützer bei

Zu der bestehenden Kooperation der Großen Kreisstädte Kamenz, Radeberg und Großenhain, der Städte Pulsnitz, Großröhrsdorf und des Landkreises Bautzen ist am 18.01.2016 die Landeshauptstadt Dresden dem Pilotprojekt „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“ als neuer Kooperationspartner beigetreten. Dadurch wurde die Wachstumsregion Dresden nicht nur flächenmäßig erweitert sondern hat einen starken Partner mit Auswirkungen auf das Projekt gewinnen können. Die Initiative wird zudem durch die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer, die Agentur für Arbeit Bautzen und zahlreiche Wirtschaftsunternehmen unterstützt. Mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung durch die Agenturen für Arbeit Dresden, Pirna und Riesa sowie dem BVWM Wirtschaftsregion Dresden werden sich vier weitere Unterstützer dem Pilotprojekt anschließen. Weiterlesen...

Spatenstich für PTFE in Großenhain

Pressemitteilung Stadt Großenhain, 08.08.2016
Nach eineinhalb Jahren Bauplanung und -vorbereitung ist es soweit. Morgen (09.08.2016) um 12 Uhr erfolgt für den Neubau der Firma PTFE Verwaltungs GmBH aus Seerhausen der Spatenstich im Industrie- und Gewerbegebiet Flugplatz Großenhain. Weiterlesen...

Team der Wachstumsregion Dresden bündelt regionale Stellenangebote

Pressemitteilung Stadt Kamenz, 28.07.2016
 

Seit etwa zwei Jahren unterstützt das Team der Wachstumsregion Dresden Zuzügler und Daheimgebliebene bei der Suche nach Perspektiven in der Region. Zumeist steht und fällt alles mit einem adäquaten Arbeitsplatz. Dem Team ist bewusst, dass nur kurz befristete oder schlecht bezahlte Stellen nahezu niemanden dazu bewegen können, den Lebensmittelpunkt grundlegend zu verändern. Dazu kommt, dass der Interessierte sich in der Regel erst einmal im Dschungel der zahlreichen Websites orientieren muss, bevor er fündig wird. Weiterlesen... 


Stärkung der Region durch Neugründung der Mercedes-Benz Energy GmbH in Kamenz

Pressemitteilung, 12.07.2016
 
Anfang Juni informierte die Daimler AG über die Neugründung der Mercedes-Benz Energy GmbH am Standort Kamenz. Die GmbH ist Schwester der Deutsche ACCUmotive GmbH & Co.KG, einer hundertprozentigen Tochter der Daimler AG, die bereits seit 2010 in Kamenz aktiv ist. Insgesamt sind derzeit 330 Mitarbeiter am Batteriestandort Kamenz beschäftigt. Die Mercedes-Benz Energy GmbH startete mit 50 Mitarbeitern. Bis Ende 2016 soll die Zahl auf 100 erhöht und bis Ende 2017 noch einmal auf 200 Beschäftigte verdoppelt werden. Weiterlesen...

Neue Impulse für die Kamenzer Innenstadt

Pressemitteilung Stadt Kamenz, 04.07.2016
 

Aus alt mach neu oder aus eins mach zwei, dachten sich zwei Unternehmerpersönlichkeiten nachdem sie miteinander bekannt gemacht wurden. Einer von ihnen, Olaf Böttcher aus Kamenz, im Volksmund auch Fernseh-Radio Böttcher genannt. Der zweite im Bunde, Jan Kubasch aus Bautzen, Geschäftsführer von „Fuss und Schuh“.

Olaf Böttcher übernahm 1987 das Geschäft seines Vaters, das bereits seit 1919 als Elektronikgeschäft bestand und blickt selbst auf eine 37-jährige Unternehmertätigkeit zurück. An den Ruhestand denkt der rührige Unternehmer mit seinen 67 Jahren noch lange nicht. Im Gegenteil, er ist für Neues offen und hatte vielleicht gerade deshalb ein offenes Ohr, als die Wirtschaftsreferentin Doreen-Charlotte Hantschke ihn mit Herrn Kubasch bekannt machte. Weiterlesen...



Neuigkeiten aus Großröhrsdorf!

 
Die Schweizer Firma Connova baut Ihren Standort in Großröhrsdorf aus. Das Unternehmen Connova stellt Leichtbauteile her und möchte in den nächsten Jahren bis zu 100 neue Arbeitsplätze am Standort Großröhrsdorf schaffen.

Weitere Informationen zur Erweiterung von Connova lesen Sie im SZ-Artikel von Frank Oehl (28.06.2016):
http://www.sz-online.de/nachrichten/schweizer-firma-zieht-in-schuecohalle-3430751.html



Partywochenende in Radeberg!

 

Vom 17 bis 19.06.2016 fand das traditionelle Bierstadtfest in Radeberg statt. Über 25.000 begeisterte Besucher feierten mit den ehemaligen NDW-Stars oder säumten die Straße zum Festumzug am Sonntag.
Den ausführlichen Bericht können Sie im SZ-Artikel von Jens Fritzsche (20.06.2016) nachlesen:

http://www.sz-online.de/nachrichten/25000-feiern-bierstadtfest-3424299.html?desktop=true


 


Neuigkeiten aus dem Rödertal!

 

Die LEADER-Region Westlausitz veranstaltet am 31.07.2016 zum bereits vierten Mal die Erlebnis-Fahrrad-Tour für die gesamte Familie. Also schwingen Sie sich auf Ihr Fahrrad und melden sich für die Radtour an.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte aus dem SZ-Artikel vom 17.06.2016:
http://www.sz-online.de/nachrichten/radtour-durch-das-roedertal-3422077.html



Neuigkeiten aus Radeberg!

 

Die Stadt Radeberg reagiert auf die große Nachfrage nach freiem Baugebiet. Deshalb erschloss das städtische Wohnungsunternehmen eine Fläche am Sandberg für eine halbe Million Euro. Bis zu 18 neue Eigenheime können hier ab sofort entstehen.
Den gesamten SZ-Artikel von Jens Fritzsche (16.06.2016) können Sie unter folgendem Link nachlesen:

http://www.sz-online.de/nachrichten/anschnitt-fuer-neue-wohnhaeuser-3421657.html



Das Jobportal ist online!

28.04.2016
 

Es gibt Neuigkeiten auf unserer Projekt-Website

 

Unter dem neuen Menüpunkt „Hier arbeiten“ sind ab sofort offene Stellenangebote von regiona-len Unternehmen gelistet, die ständig aktualisiert werden. Schauen Sie deshalb immer wieder auf unsere Website bzw. auf das Jobportal und vielleicht ist schon ein passendes Stellenangebot für sie dabei?!

Sehr gern betreuen wir Sie auch weiterhin individuell bei der Suche nach einer passenden Anstellung. Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Wir unterstützen so die regionalen Unternehmen auf der Suche nach geeigneten Fachkräften. Unternehmen können unter dem Menüpunkt „offene Stellen melden“ direkt über das Formular offene Stellen melden. Wir setzen uns anschließend mit dem Unternehmen in Verbindung und veröffentlichen das Stellenangebot bzw. die Stellenangebote in unserem Jobportal.



Teilnahme an der Kamenzer Gewerbemesse „WIR“

18. - 20.03.2016
 

Im Rahmen der Kamenzer Gewerbemesse „WIR“ vom 18. bis 20.03.2016 präsentierte sich die Wachstumsregion Dresden am eigenen Stand und sammelte bei Messebesuchern Argumente für eine Rückkehr in die Region bzw. Statements, warum die Wachstumsregion Region Dresden lebenswert ist. Weiterlesen...



Daimler investiert 500 Millionen Euro in neue Batteriefabrik in Deutschland

01.03.2016
 

Stuttgart/Kamenz - Daimler baut seine Aktivitäten rund um die Elektromobilität konsequent aus und investiert rund 500 Millionen Euro in den Bau einer neuen Batteriefabrik. Die Produktionskapazitäten für Lithium-Ionen-Batterien der Deutschen ACCUMOTIVE im sächsischen Kamenz werden dadurch deutlich erweitert. In der neuen Fabrik sollen Batterien für Elektro- und Hybridfahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und smart produziert werden. Im ersten Schritt hat die hundertprozentige Daimler-Tochtergesellschaft ein Grundstück von rund 20 Hektar erworben, das an die bestehende Batteriefabrik angrenzt. Weiterlesen...


Wir sind nun auch bei Facebook

19.01.2016


Seit heute ist unsere Facebook-Seite online. Ab sofort erhalten Sie aktuelle News, Hinweise zu Veranstaltungen und zu aktuellen Stellenausschreibungen von Unternehmen aus der Wachs-tumsregion Dresden auf unserer Facebook-Seite.

Ein einfacher Klick auf den „Gefällt-mir“-Button und schon halten wir Sie über die aktuellen Geschehnisse in der Heimat auf dem Laufenden.

https://www.facebook.com/wachstumsregiondresden/



Beitritt der Landeshauptstadt Dresden zum Pilotprojekt "Ab in die Wachstumsregion Dresden!"

18.01.2016
 

Ein starker Partner wurde gewonnen


Dresden tritt dem Gemeinschaftsprojekt „Ab in die Wachstumsregion Dresden“ bei

Mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen der Landeshauptstadt Dresden und der Stadt Kamenz als Lead-Partner für das Projekt „Ab in die Wachstumsregion Dresden“ wurde ein Meilenstein gesetzt. Weiterlesen...



Teilnahme an der Rückkehrerbörse "wieder da" in Bautzen

28.12.2015
 

Zum zweiten Mal fand zwischen Weihnachten und Neujahr die vom Landkreis Bautzen, der IHK Dresden (Geschäftsstelle Bautzen) und der Handwerkskammer Dresden initiierte Rückkehrer-börse „wieder da“ im Best Western Hotel in Bautzen statt.
 
Neben den zahlreichen regionalen Unternehmen, die ihre vakanten Stellenangebote präsentier-ten, waren auch wir zur Vorstellung der Wachstumsregion vor Ort und führten zahlreiche Ge-spräche mit Rückkehrinteressierten.



Übergabe Projektmanagment

15.12.2015
 

Es geht weiter…

Auftakt zur zweiten Projektphase „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“

Der Startschuss für die zweite Projektphase des durch die Richtlinie zur Förderung der Regionalentwicklung (FR-Regio) geförderten Gemeinschaftsprojektes „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“ ist gefallen. Neben den beiden Großen Kreisstädten Kamenz und Radeberg, als Initiatoren des Projektes im August 2014, haben sich die Städte Großenhain, Pulsnitz, Großröhrsdorf sowie der Landkreis Bautzen, die Agentur für Arbeit, die Handwerkskammer Dresden, die Industrie- und Handelskammer Dresden und zahlreiche Wirtschaftsunternehmen dem Projekt angeschlossen. Weiterlesen...

Wachstumsregion Dresden
Das Projekt „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“ wird mit Mitteln des Freistaates Sachsen nach der Förderrichtlinie FR-Regio des Staatsministerium des Innern gefördert.