Sie sind hier: Home > Das Projekt > Radeberg

Radeberg


Das bald 800-jährige Radeberg mit seinen Ortsteilen Großerkmannsdorf, Liegau-Augustusbad und Ullersdorf ist eine attraktive und dynamische Stadt mit etwa 18.000 Einwohnern. Aufgrund der günstigen Lage zur Landeshauptstadt Dresden und der guten Anbindung an das Straßen- und Schienennetz ist die Stadt ein gefragter Wirtschaftsstandort und auch als Wohnort äußerst beliebt.

Radeberg hat eine lange industrielle Tradition, die durch starke, innovative Unternehmen stetig fortgeschrieben wird. Zahlreiche klein- und mittelständische Unternehmen, vornehmlich aus den Branchen Automotive, Bio-, Medizintechnik und Life-Science, Elektronik und Elektrotechnik, Kunststoff und Maschinenbau sowie namhafte Lebensmittelhersteller haben in der Stadt ihre Wurzeln und Heimat.

Die soziale Infrastruktur mit vier Grundschulen, zwei Mittelschulen, einem Gymnasium und je einer Berufs- und Sonderschule sowie zahlreichen Kindertagesstätten ist sehr gut. Kulturelle Einrichtungen wie das Schloss Klippenstein und die Stadtbibliothek bereichern das städtische Leben.

Kurze Wege prägen zudem das Gesicht der Stadt, in der eine Menge Kultur und Lebensart zu finden sind. Und sie ist voller Geschichte – angefangen vom Schloss Klippenstein über den Marktplatz bis zur Radeberger Exportbierbrauerei.

Die Bierstadt ist etwas für Genießer. Egal ob kulinarisch, naturbezogen oder kulturell. Im Juni findet alljährlich das Radeberger Bierstadtfest statt. Ein absoluter Höhepunkt für die ganze Region. Erfrischende Unterhaltung ganz anderer Art offeriert das erste sächsische Mundarttheater – das Radeberger Biertheater im Hotel Kaiserhof.

Radeberg lädt ein: fühlen Sie sich willkommen!










Wachstumsregion Dresden
Das Projekt „Ab in die Wachstumsregion Dresden!“ wird mit Mitteln des Freistaates Sachsen nach der Förderrichtlinie FR-Regio des Staatsministerium des Innern gefördert.